4:1 Arbeitssieg gegen den BSV Ennahofen

Vergangenen Sonntag war Tabellenschlusslicht BSV Ennahofen zu Gast in Niederhofen. Sowohl der Tabellenplatz des Gegners, als auch das Ergebnis trügen jedoch, denn für die SVN Männer war dies ein Spiel der Marke Arbeitssieg und  zweifelsohne kein Spaziergang gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Truppe aus Ennahofen.

Dennoch begann das Spiel relativ gut für uns: bereits in Minute 13 musste der Gästetorwart hinter sich fassen, denn S. Maier hatte nach einer tollen Kombination an und im Strafraum den Abschluss gesucht und den Ball eingenetzt.

Trotz der 1:0 Führung und einer deutlichen optischen Überlegenheit sollte es dann aber im weiteren Verlauf nicht ganz so einfach werden für die Elf von Trainer Lietz. Wieder waren es vermehrte unnötige Ballverluste und zu komplizierte Bälle im Aufbauspiel und im Mittelfeld unserer Mannschaft, die uns bis zur Halbzeit immer wieder zurückwarfen und uns somit um einige Chancen und Spielzüge brachten. Die Defensive erfüllte ihre Pflichtaufgabe über weite Strecken des Spiels und ließ den Gästen kaum zwingende Chancen vor dem Tor, wenn auch der BSV versuchte uns von der ersten bis zur letzten Minute unter Druck zu setzen und uns zu ärgern.

Nachdem Trainer Bernd Lietz die Spieler in der Halbzeitpause dann ins Gebet nahm und mehr Engagement und bessere Konzentration forderte,  lief es dann auch prompt besser.

Bereits in Minute 49 erhöhte dann Kapitän T. Karstaedt per Fernschuss aus 19m auf 2:0. Eingeleitet wurde dieser Treffer durch eine tolle Kombination über die rechte Außenbahn und einem Doppelpass zwischen T. Oppelz und C. Oppelz, wobei der Ball letztlich an die Strafraumkante auf Stürmer D. Rieder quergelegt wurde, welcher für den Torschützen ablegte.

In Minute 60 suchte dann S. Maier nach einem Konter das Duell mit dem gegnerischen Torwart, spielte jedoch ab zu Joker M. Banderitsch, welcher den Ball aus 5m an zwei Gegenspielern vorbei ins Tor grätschen konnte.

Doch der BSV stampelte und wehrte sich immer noch gegen die drohende Niederlage und so kam es, dass sie in der 77. Minute auch den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen konnten. Kurz zuvor wurde ein Abschlag der Ennahofener von uns zunächst in deren Hälfte abgefangen, aber auch sofort wieder verloren. Der BSV leitete damit einen schnellen Flügelwechsel auf unsere linke Abwehrseite ein, wobei der angespielte Gegenspieler noch einige Meter Richtung Tor lief ehe er dann aus 25m den Anschluss erzielte.

In Halbzeit zwei waren wir insgesamt zwar konzentrierter und besser, aber insgesamt blieb es bei dem Eindruck aus der ersten Hälfte, dass der SVN heute kein Feuerwerk abbrennen konnte. In der Offensive konnten wir aber dennoch für Furore sorgen und waren vor allem durch Aktionen über S.Maier und M. Banderitsch stets gefährlich, die auf der rechten Außenbahn den Gegner in Atem hielten.

Den Schlusspunkt setzte dann D. Rieder in Minute 89. T. Oppelz versuchte den Torwart per Fernschuss aus 25m zu überwinden, wobei der Ball schließlich noch von Stürmer D. Rieder aus abseitsverdächtiger Position für den Gästetorhüter unhaltbar abgefälscht wurde und zum Endergebnis von 4:1 führte.

Alles in allem war der SVN über die komplette Spielzeit die bessere Mannschaft, vor allem optisch überlegen, wenn an diesem Tag auch nicht alles klappen wollte und spielerisch nicht alles gelang, so kämpfte unsere Elf doch gegen einen nicht ganz einfachen Gegner, der sich zu keiner Zeit geschlagen geben wollte.

 

Es spielten für den SVN:

Dominik Labatzky, Heiko Eberle, Marco Rehm, Christian Oppelz, Tobias Karstaedt, Steffen Maier, Christoph Kley, Daniel Johler, Timo Oppelz, Daniel Knorr, Daniel Rieder, Thomas Kley, Martin Banderitsch, Florian Oppelz, Michael Probst.

 

Reserve:

Und auch der Reserve des SVN gelang an diesem Wochenende ein „Dreier“. Mit einem deutlichen 5:1 wurde die 2. Mannschafts des BSV besiegt womit nach langer Zeit der zweite Saisonsieg eingefahren werden konnte.

 

Ausblick

Am kommenden Wochenende gastiert der FC Schmiechtal II bei uns. Anpfiff ist am Sonntag, den 28.10 um 15.00 Uhr.